Taktische Selbstverteigung

…ist ein Training für „Jedermann und Jedefrau“…
…sie ist keine Geheimtechnik oder Kampfkunst!

Wir unterteilen die taktische Selbstverteidigung in drei Bereiche:

  • Geistige Haltung – persönliche Lehren und Einstellungen
  • Taktik in Gewaltsituationen
  • Technik – körperliche Selbstverteidigung

Die geistige Haltung ist der Schlüssel und bestimmt den Ausgang einer Konfrontation im Wesentlichen. Emotionen bestimmen unsere persönlichen Werte und Grenzen, bei der Selbstverteidigung dürfen sie uns nicht im Wege stehen.
Wer die richtige Einstellung hat, taktische Grundlagen und eine wirksame Technik beherrscht, kann sich kompromisslos und konsequent verteidigen.
Taktische Selbstverteidigung ist mehr als zurückzuschlagen!
Sie bedeutet jederzeit zu wissen, was zu sagen und zu tun ist.

Taktik kommt aus dem Griechischen und bedeutet „die Kunst der Aufstellung der Truppen“. Taktik bedeutet die bestmögliche Ausnutzung der vorhandenen Mittel und Möglichkeiten zur Erreichung eines bestimmten Zieles.
Taktische Selbstverteidigung soll physische und psychische Unversehrtheit möglich machen.

Comments are closed.