Allen Ju-Jutsuka und deren Familien wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit!

 

_____ _ _ _

„Showdown in Oldenburg“

Unsere neun Fighter zeigten starke Leistungen beim 22. X-Mas Turnier. Dieser enorm stark besetzte Wettkampf mit 293 Teilnehmern aus 9 Bundesländern und 3 Nationen war für unsere Fighter eine echte Herausforderung. Es wurde auf 5 Matten gleichzeitig gekämpft, auch für die mitgereisten Familien ein tolles „Wettkampferlebnis“.

 

Für Luca gab es einen 2. Platz, erst im Finale musste er sich geschlagen geben. Im ersten Turnier seiner Wettkampfkarriere wurde Moritz gleich mit einem 3. Platz belohnt! In diesem auch international besetzten Turnier, haben die Möllner wieder einmal gezeigt, dass immer mit ihnen „gerechnet“ werden muss. Deutsche Ju-Jutsu Fighting Elite kommt eben auch aus Mölln!

 
_____ _ _ _
 
 
Kinder werden bei uns stark wie Pippi Langstrumpf!
 
„Nicht mit mir!- Schütz Dich vor Gewalt!“ Dieses Präventions-, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskonzept des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes wird in der Abteilung Ju-Jutsu Wettkampf und Bambini der Möllner Sportvereinigung schon lange erfolgreich angeboten. Damit das so bleibt, hat Maximilian Oesterreich sich in diesem Jahr zum „Nicht mit mir Kursleiter“ ausbilden lassen.
 
Sich vor Gewalt zu schützen stellt ein wichtiges Grundbedürfnis eines jeden Menschen dar.

Michael Korn, 7. Dan Ju-Jutsu, DJJV Vizepräsident Jugend, gratuliert Maximilian zur bestandenen Prüfung

Auch Maximilian kann nun Kinder ausbilden Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr zu setzen. „Wir wollen mit unserem Gewaltpräventionskonzept dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche zu selbstbewussten, starken Persönlichkeiten heranwachsen“, sagt Maximilian. Kinder möchten stark wie Pipi Langstrumpf werden, in unserer Abteilung können sie das!

 

 

 

_____ _ _ _

Fighting-Workshop, Vereinsturnier und  Übernachtung, das gibt es nur bei uns!

Mit Ashot Arustamjan, einem Ju-Jutsu Weltmeister als Trainer, begann unser Workshop mit einem Vereinslehrgang. Unsere Kids waren voll bei der Sache und Ashot lobte das Potential, sowie die Freude unserer Fighter am Kampfsport. Viele Eltern hatten für die Pause Kuchen, Obst und gesunde Leckereien mitgebracht. In dem folgenden Vereinsturnier wurde dann auch gleich neu erlernte Technik im Fighting erprobt. Auch unsere Bambini konnten ihre Kräfte bei einem Bodenrandori messen. Für Petra und Rüdiger war es eine Freude, die Kids in Wettkampfgruppen einzuteilen und nach dem Ju-Jutsu Fighting Regelwerk gegeneinander kämpfen zu lassen. Spannend wurde es auch für viele Familien, die zum Zuschauen geblieben waren. Einige Fighter konnten sich ihre erste Medaille umhängen lassen, ein schönes Gefühl! Nach dem Umziehen gab es für alle die traditionelle Pizza. Nach dem anstrengenden Nachmittag ein Gaumenschmauss!!! Schnell wurden die „Betten gebaut“ damit es nach dem Film gleich wieder auf die Matte…., diesmal aber zum Schlafen, gehen konnte. Viel zu schnell ging dieser schöne Tag zu Ende. Vielen Dank an die fleißigen Helfer und unseren Jugendleiter Sascha Groß. Ju-Jutsu ist bei uns lebendig, zum Anfassen und „Aufessen“.

 

 

 

 

 

 

 

_____ _ _ _

„Fit für die Fete“ – Ein Parkour gegen Gewalt

Zum Jahresabschluss fand nun auch in Mölln ein Workshop >Fit für die Fete< statt. Diesmal organisierte das erfahrene und versierte Möllner Trainerteam Petra und Maximilian Oesterreich, sowie Rüdiger Merten dieses Event für Teenager in Mölln. Inhalt des Kurses war es mit den Eltern ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, der sichere Weg zur Party und zurück und der Umgang mit verbalen und körperlichen Übergriffen. Auch das Thema Ko- Tropfen, Drogen und Alkohol wurden in möglichen Szenarien nachgestellt und geübt. Dabei kamen Alkohol- und Drogenbrillen zum Einsatz, die das visuelle Erleben von Rauschmitteln eindrucksvoll erleben lassen. Einfache Selbstverteidigungstechniken und der Gebrauch von Alltagsgegenständen als Kraftverstärker wurden modern und flexibel „im Parcour“ geübt. Diese Trainingsform kam bei den Jugendlichen besonders gut an. Verschiedene Situationen, wie z. B. „Ich will zur Party“ und dafür die Eltern zu gewinnen, sowie die Kommunikationsmöglichkeiten auf der Party, wenn es laut und unübersichtlich wird, wurden in kleinen Gruppen thematisiert und in Rollenspielen vorgetragen. Besonderes Interesse fanden die Drogen- und Rauschbrillen, mit denen eindrucksvoll dargestellt werden konnte, welchen Einfluss Rauschmittel auf die Wahrnehmung haben können. Mit verschiedenen Brillen auf der Nase ging es durch einen Parkour, bei dem jedem schnell klar wurde, dass selbst kleine Mengen Alkohol schon „Wirkung“ zeigen. So bemerkte eine Teilnehmer irritiert: „Und damit dürfte ich noch Auto fahren?“ Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Kreissparkassenstiftung Herzogtum Lauenburg! Durch deren großzügige Unterstützung dieses Jahr vier Workshops durchgeführt werden konnten. Das ist großartig, denn so zahlten die Teenager aller Workshops nur eine geringe Teilnahmegebühr.

 

 

_____ _ _ _

😃 Taktische Selbstverteidigung + Fighting – als wöchentliches Training! 

 

Immer mittwochs findet ein Selbstverteidigungs- und Fighting-Training für Frauen und Männer ab 14 Jahre an. In diesem Training geht es um Fighting und taktische Selbstverteidigung gegen einen oder mehrere, überlegene Angreifer in einer Notwehrsituation nach dem bewährten Konzept, einschließlich Outdoor-Training. Die Inhalte des Trainings können Sie mit bestimmen, ob Fighten oder taktische Selbstverteidigungselemente zu Situationen, die Sie erlebt oder gesehen haben.

Kurszeiten:  derzeit mittwochs von 18.00 – 19.00 Uhr
Kursort: Sporthalle der Schule Steinfeld, Bürgermeister Oetken Straße 3, in Mölln.

Infos bekommen Sie unter der Telefonnummer 04542/6624 oder Sie kommen einfach zum Probetraining vorbei.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.